Soja Frikassee

Ein Frikassee auf der Basis von Sojaschnetzeln.

Picture?locale=de&published=false

1) Sojaschnetzel

1 TL Salz
1500 ml Wasser
100 g Sojaschnetzel

Zunächst müssen die Sojaschnetzel vorbereitet werden. Dazu einen Topf mit Salzwasser aufsetzen und das Wasser zum kochen bringen. Die Sojaschnetzel dazugeben und etwa 15 Minuten bei geringer Hitze mit Deckel köcheln. Dann die Sojaschnetzel in einem Sieb mit kaltem Wasser abspülen und möglichst viel Flüssigkeit anschließend ausdrücken. Dabei vorsichtig sein, damit die Teile möglichst nicht kaputt gehen.

2) Frikassee

½ TL Pfeffer
1 TL Meersalz
10 ml Zitronensaft
30 ml Weißwein
60 ml Rapsöl
100 g Zwiebeln
170 g Champignons

Zunächst Champignons in Scheiben schneiden und in einer Pfanne ohne Öl und Salz anbraten. Dann die klein geschnittenen Zwiebeln dazu geben.

Jetzt Salz und die Hälfte Öl dazugeben.

Nochmal gut anbraten bis die Zwiebeln Farbe bekommen haben. Zitronensaft dazugeben und weiter braten.

Die vorbereiteten Soja-Schnetzel dazu geben und bei kleiner Hitze mit dem restlichen Öl weiter braten. Immer wieder gut durchmischen.

Das Soja sollte etwas Farbe bekommen haben. Mit Weißwein ablöschen und runter kochen lassen. Zunächst warm halten, bis es in die Sauce gegeben werden kann.

3) Sauce

⅕ TL Cayennepfeffer
½ TL Pfeffer
1 TL Salz
15 ml Zitronensaft
15 ml Worcestersauce
1000 ml Gemüsebrühe
30 g Kapern
60 g Mehl
60 g Margarine
75 g Creme VEGA
205 g Spargel
265 g Erbsen & Möhren

Für die Sauce zunächst Margarine in einen heißen Topf geben und mit Mehl cremig rühren.

Brühepulver dazu geben und mit Wasser auffüllen bis die Konsistenz stimmt.

Wenn die Sauce köchelt, das Mischgemüse aus Erbsen und Möhren dazu geben.

Das Frikassee jetzt in die Sauce geben.

Kapern kleinschneiden und ebenfalls in die Sauce geben. Etwas Schärfe in Form von Cayennepfeffer noch dazu.

Für den Geschmack noch Worcestersoße und vegane Crème fraîche dazu und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

4) Beilage

600 g Basmatireis

Reis mit der doppelten Menge Wasser vermengen, aufkochen und als Beilage servieren.